So ein Zirkus

Muss man denn alles selbst machen? Nein! Aber man kann!

Seit die Freifläche an den Garagenanlagen Bodenbacher/Ecke Rosenbergstraße verschwunden ist, passt kein Zirkus mehr nach Gruna. Deswegen kann man den jetzt auch selbst machen. An ausgewählten Nachmittagen stehen erfahrene Zirkuspädagogen mit einer ganzen Kiste Zirkusrequisiten bereit. Ziel ist: Neues lernen, Spaß haben, Freunde treffen. Egal ob mit Bällen, Keulen, Tellern, Slackline, Diabolo, Yoyo, Poi oder Akrobatik – es ist für jeden etwas dabei!

Die nächsten Termine sind der 10., 15. und 29.11. Schaut bitte auch ins aktuelle Programm oder fragt nach – es soll sich gern ein regelmäßiger Zirlkus-Treff entwickeln…

Aufruf zur gemeinsamen Weihnachts-Ausgestaltung

Viele wünschen sich wieder einen Grunaer Adventskalender. Auch ist einigen aufgefallen, dass der Akazienhof einen traumhaft schönen Ort für eine kleine Feier – einen Weihnachtsmarkt wäre.

Was hast du für konkrete Vorstellungen oder Angebote, die nicht fehlen dürfen? Bring dich ein unter weihnacht@dresden-gruna.de

Malraum Gruna

nach den unregelmäßigen Terminen der letzten Monate, wir der beliebte Malraum ab sofort wöchentlich montags von 15 bis 16 und von 16 bis 17 Uhr stattfinden.

Wie gewohnt, wird im Grünen Pavillon im Akazienhof gemalt. Sollte das Wetter ganz und gar nicht mitspielen, ist der Ausweichort das Eltern-Kind-Büro (Rosenbergstraße 10).

In Ferien und an Feiertagen wird vorerst leider nicht gemalt.

Vergesst bitte nicht, euch weiterhin anzumelden unter:
0152/01969994 oder Juliane.Franke77@gmail.com

Wer nochmal Infos zum Malraum braucht oder die Flyer gern weiterverteilen mag, findet >>> hier eine PDF-Datei.

Nach den Nachbarschaftstagen…

…ist vor den Nachbarschaftstagen. Vielen Dank für alle Engagierten und Teilnehmer. Viele Veranstaltungen hatten ein tolle Publikum, andere waren nur mäßig besucht.
Um für das nächste Mal gut vorbereitet zu sein, lasst uns gerne wissen was gut war, was vielleicht gefehlt hat, oder anders gelaufen ist, als ihr erwartet hatten. Und nicht zuletzt: kündigt jetzt schonmal an, was ihr für 2023 neu opder wieder plant.
Schreibt gern an nachbarschaftstage@drsden-gruna.de

Patenschaftlich Wohnen

Patenschaftlich Wohnen – auf dem Weg zu Sorgenden Nachbarschaften Generationen-Werkstatt zum Abschluss der Grunaer Nachbarschaftstage 2022.
Ort: Begegnungszentrum „Wiesenhäuser“, Wiesenstr. 17, 01277 Dresden
Datum: Fr., 23.09.2022, 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr + Sa. 24.09, 10 bis 17 Uhr

>> Hier gibt es einen Flyer (pdf-Dateil) zu den Veranstaltungen.

Im Zuge der Wiederbelebung des Akazienhofes laden wir alle Nachbarn ein, miteinander und mit dem Stadtteilverein und dessen Partnern im Gespräch zu sein. Die Werkstatt gibt Einblicke in Vielfalt und Nutzen patenschaftlicher Wohnformen.
Wir alle wissen oder ahnen zumindest um die Vielzahl von Wohnmöglichkeiten unter einem Dach und im Quartier, die es – eingebettet in eine lebendige Nachbarschaft – zu gestalten gilt. Deshalb unser Interesse, auch mit Ihnen in der Werkstatt im Gespräch zu sein und so die Vernetzung vor Ort und Einbettung in die Stadtgesellschaft zu vertiefen.

Nachbarschaftstage 2022

Vielfältig wie nie und voller „mitmachen“ – die Grunaer Nachbarschaftstage stehen unmittelbar bevor. Von der Ideenverkstatt bis zum gemeinsamen Picknick, von der Babymassage bis zum Malraum ist genug Inspiration für bekannte und neue Interessen dabei.

Die Flyer mit dem kompletten Programm liegen wieder an vielen Stellen in Gruna aus und stecken in so manchem Briefkasten. Wer keinen findet, kann nach Rücksprache im Bürgertreff und im Akazienhof einen bekommen.

Hier gibt es sie zudem zum herunterladen:

Mitmischer mit PR-Ambitionen gesucht

Wir haben stetig mehr und mehr tolle Projekte und noch viel mehr Ideen. Auch weitere Wünsche und Themen werden an uns herangetragen. Was uns dabei immer wieder auffällt: wir schaffen es oft nicht, rechtzeitig und im nötigen Maße die Öffentlichkeitsarbeit dazu zu leisten.
Wer sich also berufen und bemüßigt fühlt, gelegentlich Plakate oder Flyer zu gestalten, Internetseiten zu füttern und Facebook und Instagram zu bespielen, vielleicht auch Kontakt zur Medienwelt aufrecht zu erhalten, der findet in der IGL sicher seine Erfüllung 😉

Auch wenn es nur ein einzelner „Kanal“ ist, oder nur unregelmäßig ein paar Minuten pro Woche, kann das schon eine große Unterstüzung sein.

-> meldet euch!