Sitzungs-Protokolle

An dieser Stelle stehen chronologisch Protokolle von allen Sitzungen, zu denen Protokolle angefertigt wurden. Zuoberst steht meist eine TOP-Liste für die nächste Sitzung. Über die Suchfunktion (Strg+F) können Themen und Stichworte schnell gefunden werden.

Plenum 17.11.2020
Ort: Online via Zoom
Anwesend: Marion, Sabine, Peter M., Peter R., Michael, Ringo, Hannah, Jara, Carsten
TOPs:
Einbindung von IGLs ohne Internetzugang in Zoom-Treffen
–  Falls gewünscht, könnten Gabriele und Gudrun telefonisch zugeschalten oder zu Carsten ins EKB eingeladen werden
–  Sabine fragt nach, ob TN gewünscht ist und koordiniert das weitere Vorgehen
Telefonie/Internet für den Bürgertreff
–  Ringo und Micha haben Angebote eingeholt, Tarifentscheidung steht noch aus
–  Die beiden koordinieren das weitere Vorgehen
Treffen/Veranstaltungen im Bürgertreff
–  Aktuelle Regelung (gem. Rücksprache mit Sozialamt durch Sigus): max. 5 Personen + Maskenpflicht + Reinigung im Anschluss
–  Bitte Eintragung auf der Reinigungsliste im Büro nicht vergessen
–  Diese Info wird durch Carsten auf die Website gestellt, Zuarbeit durch Peter
M.+Sabine
Adventskalender in Grunaer Schaufenstern
–  2 IGL-Schaufenster wollen wir gestalten: Bürgertreff und Schaukasten
 Peter M. fragt Gabriele, ob sie die Gestaltung im Bürgertreff übernehmen
möchte und Yvonne, ob sie die Gestaltung im Schaukasten übernehmen
möchte
–  Als weitere Ideen für Adventskalender-Standorte wurden die Bibo sowie die
Siedlung genannt
 -> Konkrete Vorschläge bitte an Carsten melden
Mobile Musik in der Vorweihnachtszeit
–  Idee: eine musizierende Person fährt bzw. lässt sich durch Gruna fahren; kurze Stopps werden an belebten Orten eingelegt; evtl. kann Glühwein ausgeschenkt werden
–  Carsten koordiniert die Aktion
–  Lotte kann dafür in Absprache mit Anja/Jara genutzt werden
Terminfindung – Werkstatt Bauplanungsrecht
–  Treffen mit RA Dr. Schuster, Experte für Bauplanungsrecht und Bürgerbeteiligung in 03/2021
– Wir haben uns für den Terminvorschlag 20.03.2021 entschieden
–  10-15 TN sollen zur Veranstaltung eingeladen werden, auch aus anderen
Stadtteilen
Neues aus der Nachbarschaftshilfe
– Eine Neu-Dresdnerin hat sich telefonisch bei uns (Sabine) gemeldet mit dem Anliegen, Unterstützung für kleine handwerkliche Tätigkeiten im Haushalt und eine Einkaufsbegleitung vermittelt zu bekommen
-Ringo und Peter R. haben generelle Bereitschaft erklärt
 -> Sabine übernimmt die weitere Koordination
Plenum 10.11.2020
Ort: Online via Zoom
Anwesend: Jara, Marion, Sabine, Carsten, Peter Mü (Protokoll); später auch Frank 
TOPs:

1. Mit Sozialamt versucht Sigus noch immer eine Interpretation der sächs. Coronaschutzverordnung zur Nutzbarkeit der AUE für Treffen, Veranstaltungen etc. Die AUE liegt mit ihrem übergreifenden Profil über allen Schubladen wie Freizeiteinrichtung, Bildung, sozialpädagogisches Angebot oder Altenhilfe, die jeweils sehr unterschiedlich gehandhabt werden; es ist sicher sinnvoll, das Hygienekonzept für einen weitgehenden Öffnungsfall anzupassen (s. Beschluss vom Sigus-Vorstand v. 28. 10., der der der sächs. Verordnung nicht widersprechen dürfte )


2. Informationen:
– Yvonne muss den gesamten November auf der Grundlage des Hygienekonzepts der Diakonie in der dortigen Werkstatt arbeiten, steht uns also nicht zur Verfügung
– das RepairCafé wird vstl. ab Januar 2021 im fidelio am 3. Donnerstag jedes Monats stattfinden können (ventuell Finanzierung von Nutzungsgebühren muss noch geklärt werden)
– der am 05. 11. abgesagte Rundgang durch Neugruna soll nach Absprache mit VHS und Conrad Richter erneut am Do., 29. 04. 2021, 16 Uhr gestartet werden 
 
3. Nachbarschaftshilfe auf der Grundlage des vorliegenden Konzepts der Nachbarschaftshilfegruppe (s. Anlage), da wir damit genau an dem im März Praktiziertem anknüpfen
– Die Aushänge sollte jedeR in seinem Umfeld an die Haustüren anbringen und Peter schreibt WG Aufbau und Vonovia an, damit die Hausmeister unsere Zettel in den jeweiligen Aufgängen anbringen
– Veröffentlichung auf nebenan/Carsten sowie Facebook/Ringo
 
4. Kultur
Carstens Idee zum Kulturlastenrad in der Weihnachtszeit/vielleicht sogar schon im November wird befürwortet und Sigus schaut, ob eine Unterstützung von „Kunst trotz Corona“ für einen e.V. möglich ist, d.h., ob sich gemeinnützige Vereine finanziell an Crowdfunding beteiligen dürfen; weitere Voraussetzung für eine Entscheidung über Beteiligung von Sigus ist Vorliegen der belege zu den nachbarschaftstagen, die von sigus bezahlt werden, weil dann erst ein Überblick über die „Restmittel“ vorliegt; Einbringen in die Stadtteilrunde am 12. 11. Mit Option Stadtteilbudget
 
5. Altgruna Stadtteilentwicklung / Telefonkonferenz mit Kommunikationsbüro und Stadtplanungsamt
Im Telefontermin am 11. 11. sind uns vor allem das Kontaktbüro und kleine Werkstattformate wichtig
 
Wir treffen uns wieder am 17. 11. Und bitten alle, die Schwierigkeiten mit der Einwahl in das Format haben, mit Carsten Verbindung aufzunehmen
Plenum 03.11.2020
Ort: Online via Zoom
Anwesend: Jara, Ringo, Sabine, Carsten, Peter Mü., Hannah (Protokoll)
TOPs:

1. IGL-Präsenz während des Lockdowns (Aue, digitale Angebote, Nachbarschaftshilfe, Kontaktmöglichkeiten)
– Aufgrund der Coronaschutzverordnung des Landes Sachsens bleibt die Aue im November für Veranstaltungen geschlossen. Termine wie dienstags immer sollen digital via Zoom durchgeführt werden, oder per Telefonkonferenz. Hierfür soll der Bedarf ermittelt werden, ob die Hürden einer Telefonkonferenz evtl. niedriger sind.

– andere Veranstaltungen, wie bspw. der Biographiekreis steigen ebenfalls auf Telefonkonferenz um -> Sabine koordiniert dies mit den Teilnehmer*innen.

3. Entscheidungen bei dienstags immer (Hannah)

– in letzter Zeit gab es Unsicherheiten wer eigentlich was zum Plenum entschieden kann. Der Beschluss von den IGL-Organizing-Wochenenden im August wird nochmals bekräftigen. Das Plenum entscheidet, bei Beschlüssen, deren Letztverantwortung beim Sigus e.V. liegen, muss dessen Vorstand zustimmen (betrifft v.a. Entscheidungen zum Raum und dessen Finanzierung). Bei Beschlüssen, deren Letztverantwortung beim IGL e.V. liegen muss dessen Vorstand zustimmen (betrifft v.a. etwaige Förderanträge).
-> wichtigstes Ziel. Trägerwechsel auf den Weg bringen!
– In Zukunft soll wirklich darauf geachtet werden, nur die ersten 30 Minuten von dienstags immer (18 Uhr bis 18:30 Uhr) Entscheidungen treffen -> dafür Themen besser priorisieren
– Nochmals die Erinnerung: Themenvorschläge bitte immer an hschoeller.gruna@gmail.com

5. Nachbarschaftshilfe
– soll im Lockdown angeboten werden wie bereits im Frühling.
– Weitere Helfer*innen sollen gefunden werden. Dafür wurde bereits der Verteiler nachbarschaftshilfe@dresden-gruna.de eingerichtet.
– Michael ist außerdem mit der Bürgerstiftung in Kontakt, die sich dann bei Hilfsgesuchen an uns wenden kann.
– Es braucht eine*n Verantwortliche*n der die Nachbarschaftshilfe koordiniert und zwischen Hilfesuchenden und Helfer*innen vermittelt -> Es ist jetzt Aufgabe der Projektgruppe Nachbarschaftshilfe weiteres Vorgehen zu organisieren

4. Ergänzung des Beschlusses über die Auflösung der IGL (Interessengemeinschaft)
– die Erklärung vom 20.11.20 wird folgendermaßen ergänzt: „Auflösung der IG IGL und Übertragung aller Rechte und Pflichten auf IGL e.V. im Laufe des Jahres 2021“.

5. AG Kultur
– Abstimmung über mögliche Aktionen und Formate (auch für die Weihnachtszeit) notwendig -> Ringo schreibt an Gruppe
Plenum 20.10.2020
Ort: Bürger-Treff Gruna
Anwesend: Hannah, Ringo, Michael, Carsten (Protokoll), Gast: Ellen
TOPs:

1. Auflösung der IG IGL und Übertragung aller Rechte und Pflichten auf IGL e.V. im Laufe des Jahres 2021:
Alle Anwesenden sind dafür.

2. Präsenzveranstaltung zum Corporate Design der IGL alsbald oder „erstmal lieber nicht“?
Alle Anwesenden sind dafür es bald „in echt“ zu machen, aber auch explizit die Teilnahme per Video oder Telefon zu ermöglichen. Michael koordiniert das.

3. Plenum am 27.10.?
Keiner der heute Anwesenden wird nächste Woche da sein. Wenn ein Treffen/eine Öffnungszeit erfolgen soll, müssen sich die Engagierten mit Michael als Hygieneverantwortlichen absprechen und selbst für die Einhaltung der Auflagen sorgen.

4. Mailverteiler der IGL
ste@dresden-gruna.de (Stadtteilentwicklung) soll die übergeordnete Adresse der AG „nachhaltige Stadtteilentwicklung“ werden. Bisher wurde sie für das Projekt „Revitalisierung“ genutzt. Dieses erhält bei Bedarf eine eigene Adresse, welche dem Stadtplanungsamt, welche sie bisher nur nutzt, mitgeteilt. Momentan ist dieser Bedarf noch nicht gegeben. stadtgruen@dresden-gruna.de bleibt bestehen und soll für mehrere Projekte, die dazu passen, genutzt werden. Projekte die darüber hinaus weitere Adressen benötigen, melden sich bitte bei Michael oder Carsten
Plenum 13.10.2020
Ort: Bürger-Treff Gruna
Anwesend: Michael, Peter M., Frank, Hannah (Moderation), Ringo, Marion, Jara (Protokoll), Peter R., Carsten
TOPs:

1. Revitalisierung // Rückmeldung zum Vorschlag Beteiligungsprozess // Deadline 19.10.
Eine Stellungnahme von Sigus wurde am 13.10. per Mail an alle geschickt
es wurde festgestellt, dass zwischen Sigus, IGL und EKB teils identische, teils unterschiedliche Haltungen zu einzelnen Aspekten des geplanten Beteiligungsprozesses herrschen
-> daher wurde beschlossen, dass nicht eine gemeinsame, sondern drei Stellungnahmen eingereicht werden
-> die IGL-Stellungnahme wird von Marion koordiniert
-> Interessierte werden gebeten, ihre Meinung zum Konzept bis spätestens 16.10. an ste@dresden-gruna.de zu senden

2. Stadtteilbücher – wo wollen wir sie auslegen und verteilen? 
Aktuell liegen Broschüren an folgenden Orten aus: Bücherei, Bodenbacher Eck, Fabrik, Fidelio, Wiesenhäuser, EKB
Peter M. spricht stationäre Einrichtungen in Gruna an (K+S Häuser)
Weitere Ideen: bitte an Carsten melden, er koordiniert die Verteilung
Wichtig: es soll darauf geachtet werden, dass mit einem kleinen Aufsteller o.Ä. auf unsere Spendenempfehlung hingewiesen wird
Generell sollen die Broschüren verstärkt auf unseren eigenen Veranstaltungen ausgegeben werden

3. Wer darf Briefkasten und Briefe im Bürgertreff öffnen?
es wurde beschlossen, dass Briefe, die allgemein an IGL e.V.//Bürgertreff etc. adressiert sind auch von Yvonne geöffnet werden können, sodass sie die enthaltenen Infos an die zuständigen Projektverantwortlichen weiterleiten kann
alle können bei Gelegenheit BK leeren, Schlüssel hängt am Whiteboard im Büroraum

4. Veranstaltungen in der AUE wegen geringen Besucherzahlen
Peter M. schlägt vor, dass wir uns aktuell und zumindest in naher Zukunft auf die Veranstaltung vieler, kleinerer Veranstaltungen im Bürgertreff konzentrieren
-> So könnten beispielsweise für unsere Ausstellungen mehrere Öffnungszeiten angeboten werden

5. Entscheidung: Antrag Brunnenfest im SBR morgen
Carsten wurde nicht zur Sitzung eingeladen, will sich morgen nochmal telefonisch erkundigen und dann ggf. vor Ort sein, um den Antrag zu begründen
Hannah informiert, dass sie sich in diesem Fall als befangen empfindet und sich daher bei der Abstimmung enthalten wird
Neue Info: Carsten wurde beim Telefonat am 14.10. darüber in Kenntnis gesetzt, dass der Antrag kurzfristig von der TO genommen wurde

6. Entscheidung Corporate Design
Rederunde zur Frage: wollen wir überhaupt ein neues Corporate Design?
-> Marion ist eindeutig für Veränderung // Jara betont die Wichtigkeit eines ansprechenden Erscheinungsbildes für eine erfolgreichere ÖA und somit mehr TN bei Veranstaltungen und mehr Mitglieder // Peter R. findet das aktuelle Design gut und denkt nicht, dass ein neues Logo notwendig ist // Carsten ist für Veränderung, um unseren Wiedererkennungswert zu steigern, empfindet ein neues Logo dafür aber nicht als unbedingt notwendig // Micha ist für Veränderung, da er unser aktuelles Design als nicht zeitgemäß und unprofessionell empfindet und gerne die Wirkung eines neuen Designs testen würde // Peter M. empfindet viele andere Aspekte der ÖA als wichtiger im Vgl. zu einem neuen Corporate Design und betont die historische Bedeutung unseres aktuellen Designs // Frank mag das aktuelle Logo, insb. den grünen Baum, und möchte es nicht verändern // Hannah ist für eine Veränderung und wünscht sich ein überarbeitetes Erscheinungsbild, auf dessen Grundlage die Geschichte der IG weitergeschrieben werden kann, anstatt sie als „ausgelöscht“ zu begreifen // Ringo wünscht sich ein neues Design, auch um die Vereinsgründung und den damit verbundenen Neustart optisch zu markieren


Fazit: es kristallisierte sich heraus, dass viele Mitglieder grundsätzlich zu Veränderung bereit sind – wie genau diese aussehen kann, soll in einer Zukunftswerkstatt diskutiert und beschlossen werden
-> Micha übernimmt die Koordination dieser Zukunftswerkstatt, Mail dazu folgt

Die ursprünglich geplante Abstimmung zum neuen CD-Vorschlag wurde somit nicht durchgeführt; der Vorschlag wird aktuell nicht angenommen/umgesetzt

Plenum 06.10.2020
Ort: Bürger-Treff Gruna
Anwesend: Hannah, Marion, Ringo, Carsten, Frank (Moderation), Peter (Prot.), Gisela Barth (Interesse Nachbarschaftshilfe), Tilmann Pätzold (Synthesizer-Workshop)
TOPs:

1) Struktur unserer Mailverteiler:
Jede AG bekommt eigene Mailadresse. Die Regelungen für die einzelnen Projektgruppen legen die Verantwortlichen selbst fest.
Im Unterstützungsfall und beim Einrichten einer eMail-Adresse Michael & Carsten kontaktieren

2) Binnenorganisation AUE:
– beim Anwenden des Hygienekonzepts bitte beachten: für jede Veranstaltung gibt es eine verantwortliche Person, die auf das korrekte Ausfüllen der Kontaktliste achtet, die dann 2 Wochen bei Sigus aufbewahrt wird; Auf das Säubern aller Oberflächen inkl. WC, Küchenbereich ; Lüften, Obergrenze der Teilnehmenden, Abstand etc.
– Schlüssel für AUE (3 bei Sigus; 1 Yvonne; 3 bei IGL e.V., davon 2 im Bodi + 1 bei Michael),
Briefkastenschlüssel: Yvonne wird gebeten, dafür einen geeigneten Ort in der AUE zu finden, damit jedeR an den Briefkasten kommt
Schaukastenschlüssel wie bisher bei Ringo und Yvonne
– Yvonnes Anwesenheit in den Herbstferien (19. 10. Bis 01. 11.): zweite Ferienwoche = Urlaub; erste Ferienwoche nur 1 Anwesenheitstag, dafür in den ersten beiden Dezemberwochen noch jeweils 1 Zusatztag für die dann wieder nur 2 Wochentage – Peter spricht mit Werkstatt
– Yvonne legt ein Fotoarchiv auf dem PC in der AUE an, das bspw. durch andere erweitert werden sollte wie bspw. Fotos vom Brunnenfest, NT-Eröffnung, etc.
– AUE-Handy: bei Ringo, der Tarif und evtl. Umleitung klärt
– Veranstaltungsplan: im Oktober noch NT bzw. Einzelwerbung; dann wieder als AUEN-Plan im November, wobei die Perspektive eines Gruna-Gesamtplans Ziel bleibt

3) Weiterbildung 1. Quartal 2021 mit CO (organisiert SIGUS), Bauplanungsrecht (vereinbart Peter mit DAKS), Beteiligungssatzung DD (über Grüne (Hannah) sowie Linke (Frank) Stadtratsfraktion erfragen)

4) Revitalisierung :
– wurde soeben an STE vom Stadtplanungsamt geschickt, auch an Ringo weiterleiten; inhaltliche Diskussion am 13. 10. wegen 2-Wochenfrist sinnvoll
– Rosenbergvilla Schneebergstgr. 16 ist nun im Eigentum der LHD, war Thema im Bauausschuss des Stadtrates und einer Ämteranfrage; offenbar verschiedene Nutzungen angedacht – bitte bei kompetenten Stadträt*innen von Linke und Grüne nachfragen

5) Nachbarschaftshilfe/Einkaufsanfrage Bürgerstiftung (Jaras Info):
– Sigus hat bei den 2 Veranstaltungen im September in Kooperation mit der Fachservicestelle ein Konzept „Sicher Wohnen in Gruna“ als alle Generationen einbeziehenden Nachbarschafstshilfe erarbeitet und will ab 2021 mit Alltagsbegleitern starten (Konzept im Dateianhang); evtl. einbeziehen von Tauschnetz und/oder Seniorengenossenschafte; dazu gemeinsam mit ev.-luth. Kirchgemeinde/Johannes Hermann 2021 ein „Markt der Möglichkeiten“ in der Thomaskirche

6) Stadtteilbücher bei befreundeten Partnern aus Gewerbe in Gruna als eine Form von Öffentlichkeits- und Kontaktarbeit im Stadtteil: hoppla, wurde vergessen

7) Stadtbezirksbeirat am 14.10.20:
Anträge Brunnenfest (wieso müssen wir an STA zahlen; modifizierter Antrag durch Carsten an Stadtbezirk) + Synthesizer-Antrag von Tilmann besprochen und heftig befürwortet, vor allem die Zielgruppe Kinder und Jugendliche
Plenum 29.09.2020
Ort: Bürger-Treff Gruna
Anwesend: Jara, Marion, Michael, Ringo, Carsten, Hannah
TOPs:
Struktur unserer Mailverteiler: Jede AG bekommt eigene Mailadresse. Die Regelungen für die einzelnen Projektgruppen legen die Verantwortlichen selbst fest.
Plenum 22.09.2020
Ort: Bürger-Treff Gruna
Anwesend: Sabine, Peter R., Hannah, Marion, Frank, Ringo, Jara, Michael, Carsten
TOPs:
Bericht Stadtteilverein Strehlen
– Ein Raum für Strehlen
– Carsten, Jara, Hannah und Ringo waren am Kaitzach zum Treff eingeladen
– Informelles Treffen zum Austausch über den Aufbau von Strukturen in einem Verein
– Themen des neu zu gründenden Vereins sind u.a. DDR-Geschichtsaufarbeitung mit Zeitzeugen, Workshops, Förderung gesellschaftlichen Miteinader 

Jüdischer Frauenverein
– Einladung am 2.10. von 14 bis 17 Uhr => Ausstellungseröffnung im Robotrongebäude
– Kulturmittwochveranstaltung mit dem Jüdischen Frauenverein möglich, jedoch in einem anderen Raum, Vorschlag Fidelio
– Michael nimmt sich des Themas an

Mitgliedsbeiträge
– Empfehlung für einen Mitgliedsbeitrag im Aufnahmeprotokoll in der nächsten Mitgliederversammlung

Diskussionsabend zum Thema „Gendergerechte Sprache in der IGL“
– Jara koordiniert die Organisation mit Hannah

Diskussionsabend zum Thema „Umgang mit rechten Parteien/AfD“
– Jara koordiniert die Organisation mit Hannah
– Sabine stellt eine Fahrt „Auf dem Weg zu den Tatorten der Planung der „Vernichtung unwerten Lebens“ und des Massenmordes an jüdischenMenschen durch die NS-Diktatur“ vor. Hier sind noch 2 Plätze frei

Präsentation eines neuen Corporate Design
– Jara und Micha stellen die Ergebnisse von der Aktion „Nachtaktiv“ vom 16.09.20 vor 
– Erstellt wurde ein (mögliches) neues Logo, eingebettet in ein Corporate Design -> siehe Präsentation  
– Soll in größerem Rahmen nochmal diskutiert werden

Speicherung sensibler Daten von Mitgliedern auf dem Stratoserver
– soll als Übergangslösung dienen, um Aufnahme neuer Mitglieder zu ermöglichen
– Bedenken, von Abfangmöglichkeiten via Plugins und Nichtverschlüsselung der Seite, Unterpunkt zu Bildrechten -> DSGVO-Konformität soll nochmals
– Klärung der Verbindlichkeit einer Mitgliedschaft ohne Unterschrift 

Spenden NT und Stadtteilbuch
– Alle Spenden werden in einer Spendendose gesammelt
– Die Einnahmen werden am Ende der NT geteilt 50/50 (IGL e.V. / Sigus für Stadtteilbuch)
– Hannah verwaltet das Geld bis Ende der NT
– Gelder verbleiben in der Dose nach der Veranstaltung oder werden bei dienstags immer an Hannah übergeben 
Abstimmung => einstimmig

Stadtteilentwicklung
– 29. September 15 bis 18 Uhr
– Präsentation des Konzepts für Gruna wie die Beteiligung aussehen kann
– Peter und Sabine als Begleitung gehen für Sigus, für die IGL Marion /  backup ist Ringo

Brunnenfest
– Findet statt
– Schlechtwetteroptionen wird kurz davor geprüft

Fuß e.V. 
– Aktion für Verkehrserziehung
– Unterstützung durch Carsten für die IGL

Veranstaltungskalender
– Stadtteilrunde -> Ringo arbeitet Carsten Programmvorschläge für 12.11 zu
– Möglichkeiten eines Stadtteilkalenders mit finanzielle Unterstützung der Partner
– Carsten präsentiert in der nächsten Stadtteilrunde Möglichkeiten eines – Stadtteilkalenders
– Visueller und monetärer Vorschlag
– Extra IGL Kalender 
Plenum 15.09.2020
Ort: Bürger-Treff Gruna
Anwesend: Ringo (Moderation), Sabine, Hannah, Florian, Jara, Michael (Protokoll), Carsten, Frank, Peter R.
TOPs:
Wer koordiniert die Verteilung der Stadtteilbroschüren? (dringend)
– Abfrage Mengen schon über Carsten in Stadtteilrunde geklärt; Wer macht den „freien Verkauf“?
–> Verkauf geregelt über die Ansprechpartner der IGL bei Veranstaltungen
– Spendenbox basteln –> Carsten kümmert sich, Hilfe willkommen
– Private Bestellungen über Sigus möglich

Karussell beim Brunnenfest (Abfrage Stimmmungsbild)
– Finanzierung durch Komitee und Fahrtspenden möglich?
–> Geld lieber zur Finanzierung Künstler nutzen?
– Zeitlich begrenzte Nutzung von 6 Stunden (minus 2 Stunden insgesamt für Auf- und Abbau) erstmal geplant; Kosten steigen bei Buchung des Karussells für ganzen Tag (10-18 Uhr, Auf- & Abbau nach bzw. vor Festbeginn)
– Finale Entscheidung durch Brunnenfest-Komitee

IGL-Handy und Erreichbarkeit
– Weiterleitung aller Anrufe auf Privatperson?
– Kosten? Wer ist Privatperson? (Sigus oder Carsten?)
– Wie funktioniert Weiterleitung? (Micha kümmert sich; Anleitung für Handy schreiben)
– Handy sollte bei jeder Veranstaltung sein und danach entsprechend in die Aue zurückgebracht werden

VA Rundgang durch Spar- und Bauverein
– Ausschank von Kaffee mit Spende
– Weitere Absprachen zwischen Peter R. und Ringo; bei Bedarf dort melden

Stadtbezirksbeirat am 16.09., Bibo Gruna und Fußwege
– alle Infos hierzu >>> https://ratsinfo.dresden.de/si0056.asp?__ksinr=9187

Fahrplan für den Trägerschaftswechsel AUE, Webseite etc.
– Vorstände sammeln Punkte und treffen sich im November für Umsetzung und Absprachen
– „Besitz“ Website; Impressum (von Sigus zu IGL) sollte schnellstmöglich angegangen werden

Bildungsangebote zu Bürgerbeteiligungssatzung, s. Mail v. Anja Osiander, CO am 16./17. 01. Sowie Bauplanungsrecht im I. Quartal durch DAKS
– Frage nach Finanzierung Community Organizing (16./17.01.2021) bleibt in Sigus‘ Hand
– Gerade der Punkt Bürgerbeteiligung beim Bauplanungsrecht-Seminar wäre sinnvoll auch für unser Vorhaben zur Revitalisierung Grunas

Transparenz auf der Website (10 Punkte von Transparency.de, Beantragung ITZ-Logo)
-Verantwortlich soll das Projekt Homepage, ggf. in Zusammenarbeit mit ÖA und dem Vorstand sein
– Vorschlag angenommen ohne Gegenstimmen

Beseitigung der Kellerasseln in der Aue (Yvonne)
– Yvonne besorgt Fallen für Kellerasseln
– Bitte, dass auf allgemeine Ordnung in Aue geachtet wird (Müll, Mülleimer, etc.)

Vernissage Gudrun (15.09. bis ~07.10. in der Aue)
– Ausstellung von Aktmalereien und Gruna-Impressionen gezeichnet von Gudrun
– Wurde noch heute gehangen; Termin zur Ausstellungseröffnung noch offen
Plenum 08.09.2020
Ort: Bürger-Treff Gruna
Anwesend: Marion, Jara (Protokoll), Frank, Michael, Ringo, Peter M., Peter R., Hannah (Moderation)
TOPs:

IGL-Präsenz bei den Veranstaltungen der NT
·       11.9. Montessorischule
Peter M. , Yvonne

·       16.9. Älterwerden im Stadtteil
Gabriele, Peter M., Peter R. 

·       18.9. Eröffnungsveranstaltung
Carsten, Hannah, Michael, Ringo, Frank, Peter R., Peter M., Yvonne

Aufbau: Stehtische – 1 davon mit IGL-Infomaterial, evtl. IGL-Zelt

Wer kümmert sich um die Diashow?
Info Peter: VS stellt Strom, aber keine Leinwand vorhanden
Peter M. fragt VS an, ob Monitor ins Schaufenster gestellt werden kann, auf dem die Diashow laufen kann
 
·       19.9. Rundgang Spar- und Bauverein, danach Beisammensein am Uttewalder Platz
Peter R., Ringo, Frank, Peter M.
Ringo kümmert sich um  Kaffee, IGL-Zelt wird evtl. zusätzlich aufgebaut 
 
·       21.9.Wir leben immer länger
Gabriele, Peter M.
 
·       24.9. Vortrag 650 Jahre Gruna 
Peter M., Peter R., Marion
Marion bringt Lastenrad und Material mit
 
·       24.9. Repair-Café
Tanja
Peter R. fragt Frau Riemer, ob sie Flyer vorbeibringen kann
 
·       26.9. Brunnenfest
Hannah, Ringo, Michael, Carsten, Jara, Peter M., Marion
Marion ist hauptverantwortliche Ansprechpartnerin für den IGL-Infostand
Info von Peter M.: Sigus wird mit Infomaterialien ebenfalls am Stand vertreten sein
 
·       28.9. Selbstbestimmt leben
Sabine, Peter M.
 
·       30.9. Älterwerden
Peter M. 
 
·       1.10. Gruna in Grün
Peter M., Hannah, Ringo, Marion 
Lastenrad wird von Ringo mitgebracht
 
·       3.10. Samenbomben basteln
Michael, Ringo
 
·       5.10. Mobilitätstraining
Peter M.
 
·       7.10. Kaffeeklatsch mit Grünen 
Hannah
 
·       7.10. Ausstellungseröffnung 
Peter M., Sabine, Gudrun
 
·       11.10. DIY Synthesizer 
Carsten, Ringo
 
·       12.10. Erzählcafe
Peter M., Gabriele
 
·       14.10. Älterwerden
Peter M.
 
·       15.10. Vortrag Straßennamen
Peter R. 

·       5.11. Rundgang Neugruna
Peter R.
 
Verteilen der Stadtteilbroschüre
·       Bücher mit Spendenempfehlung ausgeben; wer nicht spenden möchte oder kann, erhält die Broschüre auch gratis
·       Wer bastelt ein Hinweisschild und eine Spendenbox für Veranstaltungen? Wer koordiniert die Verteilung der Stadtteilbroschüren?
Entscheidung auf nächste Woche vertagt

Allgemeine Spendenbox
·       allgemeine Spendenbox für In Gruna leben e.V. i.G. inkl. Quittungsblock
Ringo kümmert sich
unter 100€ ohne Spendenbescheinigung, ggf. nur mit Quittung
 
Unterstützung Hygienebeauftragter
·       IGL-Mitglieder unterstützen Michael bei der Umsetzung des Hygienekonzepts; bei Bedarf kommt Michael direkt auf die einzelnen IGLs zu und bittet um Mithilfe 
·       bei Veranstaltungen kümmert sich bzw. kontrolliert die jeweils verantwortliche IGL-Person die Einhaltung des Hygienekonzepts (ggf. in Zusammenarbeit mit Michael, sofern er bei der Veranstaltung auch anwesend ist)
 
Verantwortung Organisation dienstags immer
·       Themensammlung: wird durch Hannah koordiniert, Meldung erfolgt per Mail an Hannah, die die Themen auf die Website einstellt; nähere Infos dazu folgen per Mail von Hannah an alle
·       Zusätzlich wird eine Themenliste in der Aue ausgelegt, in die Themenwünsche eingetragen werden können

·       Moderation: rotierendes System; zu Beginn jeder Sitzung wird festgelegt, wer die Moderation in der kommenden Sitzung übernimmt

·       Protokolle: rotierendes System; zu Beginn jeder Sitzung wird festgelegt, wer die Protokollführung in der kommenden Sitzung übernimmt
·       Protokolle werden im Anschluss auf die Website eingestellt; zusätzlich wird per Mail ein Link verschickt, der direkt auf den Websitebereich „Sitzungsprotokolle“ führt
·       Zusätzlich werden Protokolle ausgedruckt in der Aue hinterlegt

Teilnahme an der Aktion „ehrensache.jetzt – Nachtaktiv“ 
·       Ausschreibung der Bürgerstiftung, wir wurden als eine von vier Initiativen ausgewählt; Michael und Jara nehmen teil
·       Am 16.09. von 17:00-01:00 werden sie in der Agentur Cromatics gemeinsam mit einem Marketing-/Designteam an einem neuen CD arbeiten
Der erarbeitete Vorschlag wird im Plenum am 22.09. vorgestellt

Besuch Hr. Kieslich zu dienstags immer
·       Sein Vorschlag war der 29.09.; unsererseits gibt es hier einige Terminüberschneidungen
Jara schlägt ihm einen neuen Termin vor
Außerordentliche Mitgliederversammlung 01.09.2020
Ort: Bürger-Treff Gruna
Anwesend: Jara (Protokoll), Marion, Ringo, Carsten, Peter R., Hannah
Am 01. September 2020 um 18:15 Uhr
kamen im Bürgertreff „Grunaer Aue“ 6 Personen zur außerordentlichen Mitgliederversammlung zusammen (Anwesenheitsliste liegt bei). 
Herr Carsten Irmer begrüßte als Vereinsvorstand die Anwesenden herzlich.
Frau Jara Marder wurde per Zuruf zur Protokollführerin gewählt. Frau Hannah Schöller wurde per Zuruf zur Versammlungsleiterin gewählt. Beide nahmen die Wahl an. 
Die Versammlungsleitung stellte fest, dass die Versammlung satzungsgemäß einberufen wurde und beschlussfähig ist. Die Versammlungsleitung stellte fest, dass der Vorstand alle Tagesordnungspunkte fristgerecht erhalten hat und stellte die
Tagesordnung
gemäß Einladung vor:
1)  Beschlussvorschlag: Satzungsänderung zu §7 Abs. 4 – Einberufung einer Mitgliederversammlung
2)  Beschlussvorschlag: Festlegung des Mitgliedsbeitrages     
3)  Beschlußvorschlag: in einem Plenum können auch rechtsverbindliche Vereinsentscheidungen getroffen werden
4)  Beschlußvorschlag: Datenschutz im Verein
5) Beschlußvorschlag: Stadtteilverein ist Rechtsnachfolger der Interessengemeinschaft „In Gruna leben“
Per Handzeichen wurde dieser Tagesordnungsvorschlag einstimmig angenommen.
 1) Beschlussvorschlag: Satzungsänderung zu §7 Abs. 4 – Einberufung einer Mitgliederversammlung
Vom Amtsgericht kam eine Nachfrage zur Gründungsatzung zum §7 Absatz 4 der Satzung.
Der bisherige Passus lautet:
„Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn es das Vereinsinteresse erfordert oder wenn die Einberufung von mehr als 10% oder mindestens 5 der Vereinsmitglieder in Textform unter Angabe der Gründe gegenüber dem Vorstand verlangt wird.“
Da die erforderliche Personenanzahl nicht immer das Minderheitenvotum nach BGB berücksichtigt, wird folgende Formulierung vorgeschlagen:
„Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn es das Vereinsinteresse erfordert oder wenn die Einberufung von mehr als 20% bei bis zu 25 ordentlichen Vereinsmitgliedern oder von mindestens 5 der Vereinsmitglieder bei mehr als 25 ordentlichen Vereinsmitgliedern in Textform unter Angabe der Gründe gegenüber dem Vorstand verlangt wird.“
Dieser Vorschlag wurde mit 6 Stimmen angenommen bei 0 Gegenstimmen und 0 Enthaltungen.

2)  Beschlussvorschlag: Festlegung des Mitgliedsbeitrages
Es wird vorgeschlagen, dass für eine Vereinsmitgliedschaft ein freiwilliger Mitgliedsbeitrag zu zahlen ist. Ordentliche Mitglieder müssen mindestens 50 Arbeitsstunden pro Jahr für den Verein leisten.
Dieser Vorschlag wurde mit 6 Stimmen angenommen bei 0 Gegenstimmen und 0 Enthaltungen.

3)  Beschlußvorschlag: in einem Plenum können auch rechtsverbindliche Vereinsentscheidungen getroffen werden
Es wird vorgeschlagen, dass alle Entscheidungen auch vom Plenum getroffen werden können, an dem auch Nicht-Mitglieder teilnehmen und mit abstimmen können. Wenn ein Vereinsmitglied unüberwindbare Bedenken äußert, muss die Entscheidung vertagt und in der nächsten Mitgliederversammlung getroffen werden. Unüberwindbare Bedenken können bis spätestens 1 Woche nach Versand des Protokolls durch ordentliche Mitglieder gemeldet werden. Das i.d.R. wöchentlich stattfindende Plenum setzt sich aus mindestens 3 ordentlichen Vereinsmitgliedern und weiteren interessierten Bürger*innen zusammen.
Dieser Vorschlag wurde mit 6 Stimmen angenommen bei 0 Gegenstimmen und 0 Enthaltungen.

4)  Beschlußvorschlag: Datenschutz im Verein
Die Erfassung der Daten der Mitglieder soll zukünftig mit einer Cloudlösung realisiert werden. Außerdem muss eine Datenschutzerklärung erstellt werden. Eine Lösung, ggf. auch ohne Nutzung einer Cloud, soll bis zu den NT gefunden werden.
Dieser Vorschlag wurde mit 6 Stimmen angenommen bei 0 Gegenstimmen und 0 Enthaltungen.

5) Beschlußvorschlag: Stadtteilverein ist Rechtsnachfolger der Interessengemeinschaft „In Gruna leben“
Der Stadtteilverein „In Gruna leben“ e.V. will Rechtsnachfolger der gleichnamigen Interessengemeinschaft „In Gruna leben“ werden.
Dieser Vorschlag wurde mit 6 Stimmen angenommen bei 0 Gegenstimmen und 0 Enthaltungen.

Der Versammlungsleiter schloss um 19:30 Uhr die Versammlung.
MV 1.9.2020

Plenum 01.09.2020
Ort: Bürger-Treff Gruna
Anwesend: Jara, Marion, Sabine, Ringo, Carsten, Frank, Peter R., Peter Mü., Hannah (Protokoll)
NACHBARSCHAFTSTAGE
Flyer/Falter sind angekommen: die Verteilung koordiniert Carsten; wer verteilen möchte, meldet sich bitte mit konkreten Straßenangaben bei Carsten; ansonsten übernimmt Yvonne (in Absprache mit Carsten); Frank und Peter R. erklären sich für für bestimmte Straßen bereit; wenn Gruna abgegrast wurde, beschließen wir, wo die restlichen Flyer (ca. 2000 Stk.) verteilt werden
Presse: Peter arbeitet OÄ-Gruppe PM & Verteiler zu -> davor Absprache mit Nadja 
IGL Präsenz bei den NT-Veranstaltungen; zu jeder VA soll es eine*n Verantwortliche*n geben, die*der Flyer, Plakate und Stadtteilbücher vor Ort im Blick hat, dazu gehört auch Spendendose etc. -> nächsten Di, 08.09. festlegen
Finanzierung: es gab Unstimmigkeiten, da IGL e.V. i.G. noch keine notwendige Bescheinigung zur Kontoeröffnung besitzt -> Sigus erklärt sich bereit sein Konto für Spenden für konkrete Zwecke (z.B. Flyer) zur Verfügung zu stellen; Problem mit dem Finanzierungsplan liegt an fehlenden geklärten Zuständigkeiten – konkret: es gab/gibt keine verantwortliche Person für NT-Finanzierungsfragen -> wird ins nächste Jahr mitgenommen, gemeinsam wollen wir hier in Zukunft an einer besseren Kommunikation arbeiten

ERÖFFNUNG NACHBARSCHAFTSTAGE AM 18. 09.
16 bis 18 Uhr am Findlingsbrunnen;
Aufbau startet 15 Uhr; Carsten wird für Aufbau vor Ort sein; Wer kann helfen? Gesucht wird Unterstützung bei Aufbau, Standbetreuung und Abbau
-> jede*r schreibt bis 03.09. Mail an Carsten mit Info ab WANN wer zur Verfügung steht
Spiegeln an Stadtteilrunde; fragen wer von Partnern dabei sein wird

AUSSTELLUNG AM 11.09. in der Montessori-Schule
gezeigt werden Egons Tafeln und Diashow von Frau Jäpel zur Papstdorfer Str.; Beginn 14 Uhr bis 19 Uhr (Ende muss aber nicht abgewartet werden); wer kann Peter Mü. vor Ort unterstützen? -> bis 08.09. klären

BRUNNENFEST
Jara berichtet über Stand der Dinge; Anträge beim Kulturamt waren leider nicht erfolgreich; Fest wird trotzdem stattfinden, zur Not in Low-Budget-Version; damit alle Künstler*innen trotzdem eine Gage erhalten können, soll im Nachgang noch Antrag beim Stadtbezirksamt gestellt werden -> Carsten geht bei Stadtteilrunde diesbezüglich auf Herrn Barth zu

STADTTEILRUNDE am 03. 09. im fidelio; Tagesordnung dazu versandt, Bericht im Nachgang

FRAGEBOGEN
Siehe Mail von Jara, Plenum gibt Votum für Vorhaben ab -> Zustimmung; Jara/OÄ-Gruppe arbeitet Vorhaben weiter aus

ZUKUNFT VON dienstags immer 
Der Beschluss vom IGL-Organizing sah Folgendes vor: 17:00 Plenum, 17:30 Quatschzeit, ggf. ab 18 Uhr Gruppenzeit; 
Änderungsvorschlag: dienstags immer doch erst ab 18 Uhr, da für Carsten 17 Uhr schwer machbar, evtl. auch im Hinblick auf weitere Berufstätige sinnvoll; Vorschlag angenommen -> dienstags immer ab jetzt immer 18 Uhr; andere Inhalte des Beschlusses bleiben erhalten

SONSTIGES
Weitere Themen auf der TO -> Vertagung auf 08.09.
dies sind: Strategie zur Verteilung der Stadtteilbücher gegen Spende; Transparenz auf der Website; Unterstützung Hygienebeauftragter; Datenschutz bei IGL (wird ausgearbeitet; Bericht im nächsten Plenum),; Verantwortung Organisation dienstags immer (Erarbeitung der Themenliste, Auswahl Treffpunkt, Begrüßung, Moderation, Protokoll; hierfür evtl. festes Team festlegen?)
Plenum 1.9.2020
Plenum 14.07.2020
Ort: Bürger-Treff Gruna
Anwesend: Hannah Schoeller, Jara Marder, Peter Rausendorf, Carsten Irmer, Michael König, Ringo Kätzel, Frank Urban
TOP:

Überarbeitung Hygienekonzept (Michael)
— die Küche soll wieder zugänglich gemacht werden, Hygienekonzept wird überarbeitet und dem Vorstand des Sigus vorgelegt

NT Programmpunkte und Brunnenfest (Carsten)
— Brunnenfestprogramm soll im NT-Programm erscheinen
— Nachbarschaftshilfe Projekt „Inklusive Senioren“ – IGL erstellt Aufruf für Projektdurchführung im Stadtteil
— Peter soll angefragt werden ob der Georgienabend mit in das NT-Programm und int. Woche integriert wird

Lastenrad (Jara)
— wurde bewilligt, weitere Schritte folgen, zuständig ist die AG Mobilität

Fairteiler (Foodsharing) – Infos und Kontakte (Carsten)
— es wird eine Aktion mit den Tafeln zum Brunnenfest geplant
— der Fairteiler ist gut angelaufen
— Start der Ferienzeit nutzen um den Fairteiler nochmal unter privaten abgebern zu bewerben

Vereinsgründung (Carsten)
— der Unterschrifts-Termin ist beim Notar vereinbart.
— Vorstand muss kein Vorstandsvorsitzenden wählen um den notariellen Prozess abzuwickeln
– Vereinsadressenentscheidung:
— Marion wird angefragt ob sie ihre Anschrift als Vereinsadresse bereitstellen möchte, soll eine ggf. nochmalige notarielle Umtragung verhindern
— darüberhinaus wird in diesem Zusammenhang die Tragweite einer Adressenausweisung gegenüber Institutionen geprüft

Kulturamtsprojekte (Carsten)
— Anträge müssen bis zum ersten September erfolgt sein
— Anträge mit Stadtteilbezug haben keine Berücksichtigung
-Ideen und Auswahlverfahren:
— Anträge müssen besprochen, fertig ausformuliert und rechtzeitig eingereicht werden
-Entscheidungskompetenzen der AGs
— die AG Kultur sollte sich damit befassen und weitgehende Kompetenzen erhalten (Prozess sollte autonom erfolgen) => Fertiger Antrag soll nur per Mail an alle zur Zustimmung

— Carsten will unbedingt einen Antrag schreiben
— Antrags-Sammel-Dokument für ale ist hier:
https://docs.google.com/document/d/1QMSyaVJykKbh8OxgFtQRAfNHr0qJineH_biLQPV4hNA/edit?usp=sharing

Bewerbung Nachbarschaftspreis mit EKB? (Carsten)
— Carsten bewirbt sich mit der IGL in Kooperation mit dem EKB als Netzwerker und Initiator für viele Stadtteil-Projekte wie dem Fairteiler

Plenum und Öffnungszeiten in den Ferien klären,
– Dienstagsöffnungszeiten in den Ferien werden für IGL interne Projektarbeit und Veranstaltungen genutzt, daher vorerst keine Öffnung für Besucher. Das Plenum entfällt – bei dringenden Punkten werden die internen Treffen und der Mailverteiler genutzt.
– Grillen bei Peter R. am 18.8. um 18 Uhr
– 21.07.: IGL (Teambuilding) Leitbild in Planung
–für Moderation (Birgit Lies) soll eine Bieterrunde stattfinden. Infos und Anmeldung unter webmaster@dresden-gruna.de
— dies ist eine IGL Gründungsmitgliederveranstalung, ausdrücklich geöffent für alle.
– 16. und 23. August wird je ein Igel Organizing zum Thema interne Kommunikation stattfinden
Plenum 14.7.2020
Plenum 09.06.2020
Ort: Bürger-Treff Gruna
Anwesend: Gabriele Seiler-Wenzel, Hannah Schöller, Jara Mäder, Michael König (Protokoll), Marion Herrmann, Peter Müller, Peter Rausendorf, Ringo Kätzel, Carsten Irmer
TOP:
NT Grober Fahrplan (Carsten)
— Markt der Möglichkeiten und Rock am Brunnen als separate Veranstaltungen und damit als Alternative zum Brunnenfest
–> Planung des Events an einem Wochenende; Organisation weiterhin durch Brunnenfest-Team, Terminvorschläge gerne per Mail
— Durchführung der nicht stattgefundenen Jane’s Walks im Zeitraum der Nachbarschaftstage
— insgesamt bleibt vor allem die Finanzierung eine Frage (Projektförderung durch Kulturamt möglich?)

IGL-Organizing – Kommunikationswege, Termin (Michael)
— zwei Termine sonntags im Juli/August sollen gefunden werden (Umfrage dazu via Doodle, Zugang zu Doodle wird per Mail versandt)
— gerne jeweils in Verbindung mit einer Teambuilding-Maßnahme
— Suche nach Moderation
— Ziel ist eine Neustrukturierung der internen Kommunikation; Hinweise und Vorschläge können ab sofort per Mail gesendet werden

Fairteiler (Foodsharing) – Ort und Betreuungsmöglichkeiten (Carsten)
— Nutzung des Aue- oder des EKB (Eltern-Kind-Büro)-Kühlschranks zur Lagerung und Verteilung (als ‚Fairteiler‘) geretteter Lebensmittel; Betreuung und Ausgabe der Lebensmittel durch IGL-Engagierte
–> Frage, ob feste Öffnungszeiten von uns organisiert werden können?
— Fairteiler sollte eher zentral stehen, daher steht das EKB im Fokus; Carsten wird sich damit auseinandersetzen und bei neuen Erkenntnissen melden

Egons Tafeln (Peter)
— Peter Müller und Peter Rausendorf werden Bestand sondieren; Abholung der Tafeln durch IGL
— geplant ist eine Ausstellung/Rotation der Tafeln zur Geschichte des Stadtteil Grunas in verschiedenen Kulturinstitutionen und öffentlichen Einrichtungen

Vereinsgründung (Carsten)
— Vereinssatzung ist von Finanzamt anerkannt worden und kann nun von den Mitgliedern der IGL ratifiziert werden –> einer Gründung des Vereins steht nichts mehr im Wege
— Gründungsveranstaltung findet am nächsten Dienstag, 16.06.2020 um 18 Uhr statt; geplant ist in der Grunaer Aue, sollten es mehr als 10 Anmeldungen werden, wird die Veranstaltung im Rothermundtpark durchgeführt; Einladung erfolgt separat per Mail

Plenum 9.6.2020
Plenum 10.03.2020
Ort: Bürger-Treff Gruna
Anwesend: Carsten Irmer, Frank Urban, Gabriele Seiler-Wenzel, Hannah Schöller, Jara Mäder, Michael König (Protokoll), Marion Herrmann, Peter Müller, Peter Rausendorf, Ringo Kätzel
TOP:
ÖA – (wie) sollen Namen von AG- oder Projektmitgliedern online erwähnt werden? (Hauptverantwortliche festlegen?) Carsten
— Vor und Zunamen in Protokollen, AGs und Projekten
— Zustimmung einzeln zu erfragen/zu entziehen

ÖA – Termine – Kommunikationsform- und Wege für Monatsblätter festlegen Carsten
— einheitliche Möglichkeit/Adresse für Termine: Termin-Tool auf IGL-Website (Ausnahmen: nicht zu veröffentlichende Veranstaltungen/sonstige Gründe das Nutzung des Tools nicht möglich ist: kalender@dresden-gruna.de)
— Yvonne darüber informieren
— Telefonnummer online stellen (0178/2984423)

ÖA – neue Struktur Website vorstellen Michael
— die neue Struktur der Website ist online und soll bitte von allen betrachtet werden; Hinweise/Verbesserungen/Fragen per Mail an oea@dresden-gruna.de
— Yvonne wird darum gebeten, Bilder der Grunaer Aue zu schießen; zudem wird sich ihr Aufgabenbereich um die administrative Bearbeitung eingehender Mails über post@dresden-gruna.de erweitern
— Als Ansprechpartner für das Projekt „Sauberes Gruna“ wird Frank Urban ernannt. Das verwaiste Projekt wird damit wieder eröffnet.
— Auf der Seite Nachhaltige Mobilität wird das Formular zur Eintragung der Fußweg-Meldungen aus dem Winter-Flyer eingefügt und auf den nächsten Plakaten verlinkt
— AG Stadtteilgeschichte und das Projekt Stadtteiljubiläum/Festschrift schreiben Beschreibungen für die Website und senden diese an Michael König (dabei werden vorherige Mails berücksichtigt).

ÖA – Soll das April-Plenum wg. Osterferien auf den 7.4. vorgezogen werden? Carsten
— Das April-Plenum wird am 07.04.2020 stattfinden (einstimmig beschlossen).

Mobil – Drucken wir Flyer für die Kinder-Fahrrad-Demo am 22.03.? Carsten
— Ja; auf Rückseite vielleicht „Werbung“ für eigene Aktivitäten im Fußgänger-Bereich

Mobil – Jane’s Walks IGL-Rundgänge
— Runden sind über Fuß e.V. angegeben und in Programm eingetragen
— nicht am 02./03.05.? –> eigener Termin mit mobilem Café am: 18.04.2020
— Rundgänge während Nachbarschaftstagen geplant (weitere Infos folgen)

Kultur – Brunnenfest – Stand der Dinge Jara
— IGL-Stand: Brunnenwerkstatt, Würstchenverkauf (mit Bodenbacher Eck), Aktionen geplant (Suche nach Helfern auch außerhalb der IGL)
— Material zum Jubiläumsjahr, Infos (im fidelio? davor?)

Kultur – Nachbarschaftstage – grob konkretisieren ?
— wird verschoben (überregional, Volkshochschule, Spaziergänge, Eröffnung, …)

Vereinsgründung – Satzung vorstellen/diskutieren Marion
— allgemeine Zustimmung zum Entwurf mit folgenden Änderungen:
— Arbeitsstunden in Mitgliederversammlung festlegen
— Vernetzung mit anderen Stadtteilen reinnehmen

Kultur – Gruna-Ordner
— Treff mit Juristen für Anträge in Blasewitz –> Konkretisierung des Vorhabens; Probleme mit einzelnen Kostenpunkten; Frage nach Einnahmen über Zeitraum (muss im Stadtbezirk geklärt werden)
— Eigenanteil von 10% könnte zum Problem werden; Antragstellung müsste über gegründete IGL laufen –> Antrag müsste wahrscheinlich neu gestellt werden durch Änderung Antragsteller?
— kann IGL Summe stemmen? –> finanzielle Unterstützung des Sigus durch IGL bei Bewältigung Eigenanteil/Kosten Gruna-Ordner
— bekommen wir die Ordner günstiger geplant? (Bindung, Layout, Satz, …) –> muss besprochen werden
— Runterbrechen auf Zwischen-Dienstleister, welcher meiste Aufgaben übernimmt und Festpreis gibt (Vereinfachung der Abrechnung)
— Angebote durchschauen, Neu-Organisieren, Ordner wird weiterhin geprüft
— Festschrift ist weiterhin geplant

Mobil – Lastenrad im Stadtbezirksbeirat
— am 18.03. wird im Stadtbezirksbeirat über die Finanzierung des Lastenrad entschieden

Kultur – Bücher-/Tauschschrank
— verschiedene Orte wurden geprüft; Nachfrage bei WG Aufbau zu Schrank auf Straßen-/Wohn-Bereich der Genossenschaft –> gebündelte Nachfrage durch Carsten nach Stelle unter einem Dach (+ Sachen zu Brunnenfest)

ÖA – CO-Seminar
— Öffentlichkeit einschließen (Veröffentlichung Website), Nachbearbeitung bei Formulierung des Antrags; wahrscheinlich auf Tagesordnung des Stadtbezirksbeirat im April
— Absprache noch mit Veranstaltern; keine extra Finanzierung notwendig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.