Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Auf zu neuen Ufern im eigenen Leben! ErzählCafé mit Frau Buchmann von der Bürgerstiftung

15. April, 14:00 - 15:30

Auf zu neuen Ufern im eigenen Leben!
ErzählCafé mit Frau Buchmann von der Bürgerstiftung

Mo., 15.04. 2019, 14 Uhr
im Bürgertreff „Grunaer Aue“, Winterbergstr. 31c, 01277 Dresden

 

Zur Einstimmung:

Schon gehört? Nicht wenige DresdnerInnen tauschen sich zurzeit dazu aus, welche Aktivitäten im Ruhestand möglich sind. Doch die Frage weist weit darüber hinaus, da es offenbar ohne Ehrenamt und Freiwilligenengagement in vielen Bereichen nicht mehr geht und auch viele Zeitgenossen gerade in einer derartigen, selbst bestimmten Tätigkeit Anerkennung und Erfüllung finden. So sind Landeshauptstadt und Bürgerstiftung zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement aktiv und haben u. a. das Internetportal aktualisiert – siehe näher auf www.ehrensache.jetzt/.

In einer Gesprächsrunde von Menschen an der Schwelle zum sog. Dritten Lebensabschnitt wurde sichtbar, wie wichtig nach der Berufslaufbahn die eigene Persönlichkeit jedes Menschen ist, gerade weil die FREIWILLIGKEIT des persönlichen Engagements noch viel bedeutsamer wird. Hier kann man an biografisch Verschüttetem (ein Beispiel ist das Laienschauspiel) ebenso anknüpfen wie an im Berufsleben erworbene Spezialkenntnisse und Erfahrungen (Seniorexperten als Mentoren). Natürlich kann man auch neue Tätigkeitsfelder entdecken, indem man sich stärker auf seinen Lebensort orientiert, zum Beispiel in der Nachbarschaftsselbsthilfe, im Heimatverein etc. Die Logik eines persönlichen Lebensweges kommt dabei ebenso zum Tragen, wie der Zufall von Partnern und Anregern beim Eintritt in den „Ruhestand“ nicht unwesentlich ist. Der demnächst in Dresden erscheinende Ruhestandskompass und auch die Bürgerstiftung wollen bei der Organisation solcher Impulse behilflich sein. Schließlich sehen wir die Arbeitgeber stärker als bisher in der Pflicht, wobei das Beispiel der Betriebsnachfolge deutlich zeigt, wie sehr das im beidseitigen Interesse liegt. Das betrifft ebenso Wohlfahrtsorganisationen, die ohnehin auf das Mittun Ehrenamtlicher angewiesen sind. In besonderer Verantwortung sehen wir auch die Stadtverwaltung als Arbeitgeber und als im Auftrag der EinwohnerInnen handelnder Akteur.

Im ErzählCafé am 15.April werden wir das Thema freiwilliges Engagement weiter vertiefen und uns darüber austauschen, inwieweit man als Persönlichkeit von einem Ehrenamt profitiert. Frau Buchmann von der Freiwilligenagentur wird konkrete Einsatzmöglichkeiten vorstellen. Daneben beantwortet sie Ihre Fragen, beispielsweise, worauf bei der Auswahl zu achten ist oder welche Rahmenbedingungen bestehen. Sie sind herzlich eingeladen. Gern dürfen Sie auch am Thema interessierte Freunde und Bekannte mitbringen, natürlich auch aus anderen Stadtteilen.

Wer allerdings das höchste Ehrenamt im DFB anstrebt, wird in Gruna nicht fündig werden, zumal wir mit Aufwandsentschädigungen um 0,5 Mio. € nicht mithalten wollen!

Details

Datum:
15. April
Zeit:
14:00 - 15:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Interessengemeinschaft „In Gruna leben“
E-Mail:
post@dresden-gruna.de
Website:
www.dresden-gruna.de

Veranstaltungsort

Bürger-Treff „Grunaer Aue“
Winterbergstraße 31c
Dresden, 01277 Deutschland
+ Google Karte
Website:
http://dresden-gruna.de/projekte/buerger-treff-grunaer-aue/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.