nachhaltige Mobilität

In der Überzeugung dass der motorisierte Individualverkehr, fahrend wie ruhend, nicht die Standartlösung einer lebenswerten Großstadt sein kann, streben wir an die Verkehrssituation für Fußgänger und Radfahrer zu verbessern und die (noch) alternativen Möglichkeiten mehr in das Stadtbild und die Köpfe zu integrieren.

Was wir haben:

Was wir brauchen:

  • Tonsignale an der LSA im gesamten Kreuzungsbereich der Karcherallee/Stübelallee (hierzu ein Schreiben von SWIS (SeniorenWohnen im Stadtteil))
  • Beruhigung und Reduzierung vom Autoverkehr
  • Fuß- und Radwegsanierungen, z.B. Rothermundtpark,  Karcherallee
  • Fußgängerüberwege an Rothermundtpark, Erlwein-Gymnasium und Bodenbacher Straße
  • sichere Lösungen für Radverkehr auf Bodenbacher, Zwingli-, Schlüter- und Winterbergstraße
  • den 10-Minuten-Takt für die Linie 64
  • fußgängerfreundliche Ampelschaltungen an Zwinglistraße und Karcherallee
  • Leih-Lastenrad-Standorte
  • ein nutzbarer Fuss- und Radweg durch den Rothermundtpark

Mitstreiter, Partner, Problemlöser und Anreger sind feundlichst aufgeforder sich zu melden unter: mobil@dresden-gruna.de.